Bezahlbarer Wohnraum!

Das Osnabrücker Bündnis für bezahlbaren Wohnraum sammelt Unterschriften für ein Bürgerbegehren für eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft. Bei der Auftaktveranstaltung haben über 1000 Osnabrückerinnen und Osnabrücker unterschrieben:
https://bezahlbarer-wohnraum-osnabrueck.de/

Im Aufruf zum Bürgerbehren heißt es u.a.:

Der Markt wird’s nicht richten
Es gibt einen erheblichen Bedarf an neuem und vor allem preiswerten Wohnraum. Die Mehrheit im Rat will das über den Markt regeln und setzt auf private Investoren. Doch die schaffen nur Wohnraum, wenn sie mit einer „ordentlichen“ Rendite rechnen können. Sie bauen vor allem teure Wohnungen für „solvente Mieter“. Der Neubau von Mietwohnungen, die sich viele Menschen auch leisten können, ist für sie nicht lukrativ.

Eine kommunale Wohnungsgesellschaft muss her

Deshalb muss die Stadt selber etwas tun. Wir schlagen die Gründung einer neuen kommunalen Wohnungsgesellschaft für Osnabrück vor, die gemeinnützig wirtschaftet und nicht auf möglichst hohe Renditen aus ist. Damit hätte die Kommune ein Mittel in der Hand, um

# aus eigener Kraft preiswerten Wohnraum anzubieten,
# mehr Einfluss auf die Mietpreis- und Stadtentwicklung zu nehmen,
# Menschen eine ein faires Wohnen zu ermöglichen, die heute auf dem „freien Wohnungsmarkt“ diskriminiert werden.